Danksagung

Herzlicher Dank gilt den Leiter/-innen, Betreuer/-innen und ganz besonders den
Jugendlichen vom Kinder- und Jugendzentrum Glashütte und der Jugendeinrichtung
Escher Straße in Köln, sowie den Schulleiter/-innen, Lehrer/-innen und ganz
besonders den Schüler/-innen der Kopernikusschule Köln Porz, der
Gemeinschaftshauptschule Alfter, des Hans Böckler Berufskollegs Köln Deutz und
der Anne-Frank-Gesamtschule Düren für ihre engagierte Mitarbeit beim Spielen
und Filmen des Planspiels.

Beteiligte Personen:

Planspielgruppe:

    Leitung:
    Univ.-Prof. Dr. Kersten Reich
    Dr. Jürgen Zepp
    Team:
    Achim Böttcher
    Dipl. Päd. Käthe von Bose
    Dipl. Päd. Siegrun Antje Luise Mangold  

    Univ.-Prof. Dr. Kersten Reich 
    Susanne-Verena Schwarz
    Dr. Jürgen Zepp

Evaluationsgruppe:

    Leitung:
    Univ.-Prof. Dr. Hans-Joachim Roth
    Team:
    Christoph Gantefort
    Dipl. Päd. Lisa Rosen geb. Britz
    Univ.-Prof. Dr. Hans-Joachim Roth
    Dr. Jürgen Zepp

Gesamtorganisation:

    Dipl. Päd. Käthe von Bose
    Dipl. Päd. Lisa Rosen geb. Britz

Grafik:

    Dipl. Päd. Siegrun Antje Luise Mangold (Illustration und Grafik)
    Susanne-Verena Schwarz (Grafik)

Technik:

   Dr. Thomas Jäger (Technik und Konzeption)

   Dirk Uhlig (Koordination und Programmierung der Wissensspiele)

   Steffen Grzybek, FGS Kommunikation Berlin (Programmierung der Website)

   Martin Schulz, FGS Kommunikation Berlin (Design der Website)

   Michael Lorenz, scriptedmedia Berlin (Programmierung der Wissensspiele) 

Filme:

    Dipl. Päd. Käthe von Bose (Redaktion)   

    Joachim Berger (Sprecher) 

    Andreas Herzau (Sprecher)
    Harald Leutschaft (Produktion, Kamera und Schnitt)
    Dipl. Päd. Carolin Unger (Redaktion, Schnitt und Sprecherin)
    Zentrum Netzwerk Medien der Universität zu Köln (Dreh und Beratung)  

   Darsteller/-innen der Einspielfilme:

    Achim Böttcher

    Joana Franke

    Daniel Händschke

    Daniele Marsala

    Simon Maspfuhl

    Anna Lisa Pfannerstill

    Deborah Rüthers

    Alina Sagreba

    Ishshah Sabin

    Lilia Schandr

    Susanne-Verena Schwarz   

    Anastasia Wingert

   Darsteller/-in der Einspielfilme des Materials Medienteam:

    Daniel Händschke

    Daniele Marsala

    Anastasia Wingert

   Darsteller/-innen der Dokumentierenden Filme:

    Klasse 10b der Anne-Frank-Gesamtschule Düren im Schuljahr 2007/2008

Zweisprachiges Lexikon:

    Liudmila Ageeva (Übersetzerin und Sprecherin der russischen Texte)

    Joachim Berger (Sprecher der deutschen Texte)   

    Hülya Doğan-Netenjakob (Sprecherin der türkischen Texte)

    Birol Koni (Übersetzer der türkischen Texte)

Rap:

    Phrase (von Widerhall) und Kompakt (Text, Gesang und Darstellung)

Zu den Autor/-innen und Evaluator/-innen des Planspiels:

Achim Böttcher ist seit 1992 als freier Trainer für verschiedene Bildungswerke in der politischen Bildung tätig. Der inhaltlichen Schwerpunkt liegt hier bei Seminaren zum Thema Partizipation und Mitbestimmung von Jugendlichen. Daneben beschäftigt er sich in der Bildungsarbeit auch mit den Themen Rechtsextremismus, Rhetorik und Projektmanagement.

Käthe von Bose ist Diplom Pädagogin und seit 2005 am Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften der Universität zu Köln als studentische bzw. wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt. Im Rahmen ihrer Studienschwerpunkte Interkulturelle Kommunikation und Bildung und Gender Studies war sie bereits in verschiedenen Projekten und Einrichtungen tätig, u.a. als Alphabetisierungslehrerin für Migrantinnen.

Christoph Gantefort ist seit 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften der Universität zu Köln. Er absolvierte sein Staatsexamen im Lehramt Sonderpädagogik Deutsch Sek I an der Universität zu Köln und erwarb das Zertifikat „Deutsch als Fremdsprache“ an der Universität Bonn. Praktisch war er in unterschiedlichen pädagogischen Arbeitsfeldern, ua. als Lehrer für Deutsch als Fremdsprache, im Familienunterstützenden Dienst und in der persönlichen Assistenz, tätig.

Siegrun Antje Luise Mangold ist Diplom Pädagogin mit den Studienschwerpunkten Erwachsenenbildung und Philosophie und freischaffende Künstlerin. Sie promoviert über ästhetische Phänomene aus der Perspektive des Interaktionistischen Konstruktivismus. Im Rahmen ihrer Beschäftigung an der Universität zu Köln hat sie u.a. an dem Methodenpool der Konstruktivistischen Didaktik mitgearbeitet.

 

Kersten Reich ist seit 1979 Professor für Allgemeine Pädagogik an der Universität zu Köln, leitet seit 2005 das Dewey-Center Köln und seit 2007 das Gebiet Internationale Lehr- und Lernforschung. Er hat den Ansatz „Interaktionistischer Konstruktivismus“ entwickelt und eine „konstruktivistische Didaktik“ begründet, die auch in der Praxis der Schulen weit verbreitet ist. Wichtige Veröffentlichungen u.a. finden Sie unter www.uni-koeln.de/hf/konstrukt/reich_works/index.html.

Lisa Rosen geb. Britz ist Diplom Pädagogin und seit 2004 am Lehrstuhl für Interkulturelle Pädagogik als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt. Sie promoviert über Bildungsbiographien von Migrant/-innen und hat daneben zu folgenden Themen gearbeitet: Interkulturelle Kommunikation, multikulturelle Schulen, Evaluation bilingualer Kindertagesstätten, Politikverständnis von Migrant/-innen.

 

Hans-Joachim Roth ist seit 2005 Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Pädagogik an der Universität zu Köln. Seine Forschungsprojekte der letzten Jahre bezogen sich insbesondere auf Fragen bilingualer Bildung und Zweisprachigkeitsentwicklung in Bildungskontexten. Er ist u.a. Vorsitzender der Kommission Interkulturelle Bildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft und Mitglied des Programmträgers des BLK-Modellversuchsprogramms „Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ (FörMig): www.blk-foermig.uni-hamburg.de. Publikationen u.a. finden Sie unter: www.hf.uni-koeln.de/30555.

Susanne-Verena Schwarz ist angehende Diplom Pädagogin mit den Studienschwerpunkten Politik- und Wirtschaftswissenschaften. Sie ist die Gründerin von „Mozaiko – Die kreative Lernwerkstatt“ (www.mozaiko.org), und seit 2007 als zertifizierte „Betzavta“-Trainerin für Menschenrechts-, Toleranz und Demokratieseminare in der politischen Bildung tätig.

Jürgen Zepp ist seit 1975 in der Lehrerausbildung in den Bereichen Sozialwissenschaften, Allgemeine Didaktik und Schulforschung an der Universität zu Köln tätig. Er hat bereits mehrere Planspiele für die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), andere Träger der politischen Bildung und für Verlage entwickelt.

Kontakt:

Prof. Dr. K. Reich/Prof. Dr. H.-J. Roth
Universität zu Köln
Humanwissenschaftliche Fakultät
Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften
Gronewaldstr. 2
D-50931 Köln
Tel: 0049 221 470 4735
Fax: 0049 221 470 7756
Web: www.hf.uni-koeln.de/30484

Dr. J. Zepp
Universität zu Köln
Humanwissenschaftliche Fakultät
Institut für Allgemeine Didaktik und Schulforschung
Gronewaldstr. 2
D-50931 Köln
Tel: 0049 221 470 4904